Main area
.

Willkommen bei Janina Falk

Aktuell
3. Dezember ist Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung. 

3. Dezember ist Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung. 

Viele Menschen denken bei "Behinderung" automatisch an Menschen im Rollstuhl, vielleicht noch an blinde oder Menschen mit amputierten Gliedmaßen. Es werden also meist direkt sichtbare Einschränkungen damit verknüpft. Doch nicht jede Behinderung ist auf den ersten Blick zu erkennen – manchmal auch nicht auf den zweiten.

Vor allem bei nicht sichtbaren Symptomen mangelt es häufig an Verständnis und es kommt zu Vorurteilen und Fehleinschätzungen durch Andere. Denn was nicht sichtbar ist, wird schnell auch in seiner Existenz angezweifelt. Diese Umstände können für die betroffenen Personen selbst eine ziemliche Herausforderung darstellen.


Finale ÖBSV Cup 2022

Finale ÖBSV Cup 2022

ÖBSV Cupsiegerin 2022 !

Die letzte Cuprunde 2022  fand in Innsbruck statt. Gewinnerin der Schwimmer ab 451 Punkten wurde Janina mit 2465 Punkten.

Ergebnisse Innsbruck

   


Die Besten

Offene Kärntner LM in St. Veith an der Glan

Top besetzte Veranstaltung mit tollen Menschen . Wieder Top Janina , die neben ihren Medaillen als tagesbeste Schwimmerin mit einer Jacques Lemans Uhr belohnt wurde.

Leider mußte Janina nach den 2. Wettkampf den Wettkampf beenden, da sie sich im Training den Fuß gezerrt hatte und dieser wieder zu schmerzen begann. So konnte Janina die Veranstaltung als Zuschauerin genießen und ihren Teamkollegen vom WAT Behindertensport Jakob Schumacher anfeuern.  

Ergebnisse

mehr
Fest der Wiener Sportstars 2022

Fest der Wiener Sportstars 2022

Arkadenhof des Wiener Rathauses

Die Stadt Wien, vertreten durch Sport-Stadtrat Peter Hacker, Ehrenpräsident des Sportpool Wien, würdigte SportlerInnen mit und ohne Behinderung, Teams und Vereine für ihre großartigen Leistungen.
Quelle und Foto (c) Mag. Andrea Scherney

Janina Falk (WAT) und Katrin Neudolt (WGSC 1901) und David Erkinger (ABSV Wien) und Jakob Schumacher (WAT) waren unsere nominierten erfolgreichen SportlerInnen.

Sportlerin des Jahres mit Behinderung wurde die Deaflympics-Medaillengewinnerin Katrin Neudolt, die eine Videobotschaft vom Badmintonturnier aus Spanien an die Audienz im Rathaus richtete.
Sportler des Jahres mit Behinderung wurde der Ruderer David Erkinger, der schon am kommenden Wochenende zur nächsten Weltmeisterschaft im Para-Rudern nach Tschechien reist.

Der WBSV gratuliert allen nominierten SportlerInnen, insbesondere den Sportstars 2022 und wünscht auf diesem Weg weiterhin viel Erfolg für ihre Sportkarriere.

mehr

blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | |